C64 _ TNG - SoftHeldgm2

"Keine Macht den Dummen."
Ich

Der Commodore 64

Der Commodore 64 ist der meistverkaufte Personalcomputer der Welt. Auch ich habe mich lange Jahre mit ihm beschäftigt. Selbst auf dem PC habe ich nun noch den Grossteil der von mir damals entwickelten Software. Hier finden sich die interessantesten Sachen aus dieser Zeit. Um sie auf dem PC zu benutzen ist ein C64 Emulator nötig.

Knobel

Knobel Intro Knobel Titel Bildschirm Knobel Ingame
  • Projektbeginn: ~1994
  • Projektende: ~1995
  • Technologie: C64
  • Kategorie: Denkspiel
  • Arbeitsaufwand: zwei(?) Monate

Knobel ist ein (relativ simples) Denkspiel. Die Aufgabe des Spielers ist, verschiedenfarbige Steine zu sortieren. Liegen gleichfarbige Steine übereinander, so können diese entfernt werden und geben Punkte. Da ein Grossteil des Programmes in Basic geschrieben ist, werden alle zeitaufwendigen Operationen als Animationen getarnt, wie zum Beispiel der Aufbau eines neuen Levels oder das Löschen eines Steines.

Von Knobel gab es 2 Versionen. Die Erste hatte noch kein Intro, dafür aber einen IRQ-Loader, welcher während dem Laden eine kleine Animation und eine Musik spielte. Später wurde eine Version inklusive Intro nachgereicht. Auch war hier ein "Speedloader" integriert um den Ladevorgang zu beschleunigen. Dadurch wurde der IRQ-Loader überflüssig.


Download Knobel (58 kb)

Enterprise Simulator

Enterprise Start Enterprise Erklärung Enterprise Gefecht
  • Projektbeginn: ~199?
  • Projektende: ~199?
  • Technologie: C64
  • Kategorie: Taktikspiel
  • Arbeitsaufwand: 3 Monate

Beim Enterprise Simulator übernimmt man die Rolle von Captain Kirk und wird auf einen Kampfeinsatz in die neutrale Zone geschickt. Nach und nach entarnen sich Klingonen und eröffnen das Feuer. Ob man versucht auszuweichen, Torpedos verschiesst, die begrenzte Energie auf die Schilde oder in die Phaser leitet, bleibt dabei dem taktischen Geschick des Spielers überlassen.

Das Programm ist fast komplett in BASIC geschrieben. Es gibt nur einen kleine Assembler Routine, welche das ROM ins RAM kopiert, was einfach nur viel schneller als mit BASIC geht. Danach wird der Basic Interpreter derart verändert, dass er nur noch den unteren Teil des Bildschirms scrollt.

Hier noch einmal die Befehle:

  • K-KURS ZUM KLINGONEN
  • F-FEHLERKONTROLLE
  • T-TORPEDOS
  • B-BEWEGUNG
  • S-SCHILDKONTROLLE
  • X-ENDE
  • N-NEUER KLINGONE
  • P-PHASER
  • R-RECHNER
  • H-HILFE


Download Enterprise Simulator (6 kb)

Kommentar hinzufügen:

Name:

Text:

Die letzten Kommentare:

FastinOnline:

doctor who matt smith episodes pediatric critical care medicine journal doctorate in theology online pill identification by number certo to pass drug test

Lyza:

What a joy to find sooenme else who thinks this way.

Phang:

Actually, what we're doing in the class is based on a technique that Mark empyelod in classes at UC-Irvine.The last line isn't quite accurate. The students will be evaluating each other- however, the evaluations can only lower their grades...not raise them. This removes the incentive of attempting to boost one's own grade by accusing others (i.e., "I did more work than X, so I should get a better grade.") Apparently, Mark found that by removing the possibility of raising one's own grade through PD-style final round defection, the incentive structure shifted toward students being more honest and objective about their teammates' contributions.It's a first run course, so we're all interested to see how this goes. -Cory

Wintermute:

Hey, coole Seite!
Lass Dich nicht von den Lamern einschüchtern. Find ich cool, daß Du auch noch für den besten Computer aller Zeiten entwickelst!
Falls Du mal in Berlin bist, schau doch bei uns - dem BCC - vorbei.

Byte

Wintermute

1103:

That stuff pretty sucks!
You 're note a hero - you 're a loser!
-- Olly

j.dillinger:

Also soviel Masochismus habe ich damals nicht besessen in Basic ein komplettes Spiel mit Grafik zu schreiben. *Respekt*

TGGC:

Aehmm, hast du nicht gelesen? Das Spiel ist fast komplett in Basic!

OpenSource-Hippie:

Der Quellcode wäre nett.

gm2 - Einer muss in Führung gehen _ DruckKapitelWeiter